Vertragsrecht: Wenn Kunden ohne Grund nicht zahlen wollen

Inkasso von offenen Forderungen und auch deren gerichtliche Geltendmachung gehört zu unserem täglichen Geschäft. Üblicherweise gibt es irgendeinen sachlichen Grund, warum der Schuldner nicht zahlt bzw. meint nicht zahlen zu müssen. Doch manchmal ist dies eben auch nicht so. Dann werden die Argumente witzig bis aberwitzig.

In einem konkreten Fall hat unser Mandant in einer Vielzahl von Fällen Waren an den Kunden geliefert. Es gibt über jeden einzelnen Vorgang Lieferscheine und Rechnungen. Selten hatte ich einen Vorgang, der so gut dokumentiert war wie bei diesem Mandanten. Der Gegner zahlt trotzdem nicht. Obwohl ihm – nachweisbar, da von seinem Anwalt quittiert – sämtliche Unterlagen vorliegen und  der Vorgang sogar bereits ausführlich persönlich zwischen dem Schuldner und unserem Mandanten besprochen worden war, behauptet der Anwalt des Schuldners weiterhin nicht zu verstehen, warum bzw. wofür gezahlt soll. Was soll man dazu noch sagen?

Link zum Video: Wenn Kunden nicht zahlen wollen …

Letztlich fällt mir nur ein Zahlungsunfähigkeits Grund für dieses Vorgehen ein, der Sinn ergeben würde.

Vertragsrecht: Wenn Kunden ohne Grund nicht zahlen wollen was last modified: September 22nd, 2015 by Kai Breuning

Sie vermissen ein spezielles Thema? Dann mailen Sie uns!